Skip to main content

Liebe Radsportfreunde!

Rechberg zelebriert den Saison-Abschluss für Mountainbike-Marathons.

Bereits zum zweiten Mal steigt im Oktober in der Region Windhaag bei Perg/Rechberg ein würdiger Saisonabschluss der heurigen Mountainbike-Marathon-Saison. Und es ist wieder für jeden etwas dabei, vom gemütlichen Gelegenheits-Radler bis zum ehrgeizigen Rennfahrer kommt jeder auf seine Rechnung. Als Startort ist in diesem Jahr Rechberg am Zug.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr erwarten wir dieses Jahr mehr als 300 Teilnehmer. Das Konzept, den Breitensport vom Elite-Rennen im Sommer abzukoppeln, ist dabei voll aufgegangen. Durch diesen Schritt konnten wir die Vorbereitung auf die unterschiedlichen Anforderungen optimal anpassen. Das Feedback der Teilnehmer im letzten Jahr hat uns in diesem Weg bestärkt: Das Ziel der Veranstaltung ist, in 5 Jahren wieder an die Erfolge der 90er-Jahre anzuknöpfen und fast 1000 Teilnehmer ins untere Mühlviertel zu locken.

Kooperation als wichtiger Faktor des Erfolges
Windhaag hat sich durch seine permanenten und langjährigen Aktivitäten im Radsport einen exzellenten Namen in der Szene gemacht. Bereits in den 80er-Jahren, lange vor dem Boom dieser Sportart, starteten Profis bei Cross-Country-Rennen in Windhaag. Die erste permanent beschilderte Mountainbike-Strecke Österreichs entstand Anfang der 90er-Jahre und zur gleichen Zeit wurden erste Marathons initiiert. Seit Anfang an arbeiten die Gemeinden Windhaag bei Perg und Rechberg dabei Hand in Hand um in der Umsetzung der Veranstaltung optimal zu unterstützen. Die Durchführung eines Mountainbike-Marathons erfordert einen erheblichen Einsatz aller Beteiligten. Als gemeinnütziger Verein, der sich vor allem um die Nachwuchsförderung bemüht, ist diese Unterstützung durch die Gemeinden von enormer Bedeutung. Die koordinierte Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unsere Veranstaltung.

Von der Jugend bis zu den Arrivierten – Windhaag bietet jedem etwas
Drei-Täler-Classic – der Name ist Programm. Von Rechberg geht es rasant runter ins Naarntal, über eine steile Rampe noch einmal hoch und wieder runter ins Tal. Die anschließenden leicht fallenden Kilometer waren im letzten Jahr durch das nasse Wetter vor der Veranstaltung sehr kräftezehrend. Über eine lange Steigung geht es danach nach Windhaag bei Perg. Anschließend geht es durch den Schlossgraben, erst eine rasante Abfahrt und sofort wieder steil hinauf über den nächsten Berg wieder runter in das KemetbachTal. Danach geht es lange und unregelmäßig nach oben bis zum Natur-Juwel Pammerhöhe und von dort nur noch hinunter ins Ziel nach Rechberg.

Eine Runde bedeuten 1.110 Höhenmeter. Daneben gibt es auch eine abgekürzte Variante, bei der auf 18 Kilometern 600 Höhenmeter zu bewältigen sind.

Dabei stehen folgende Varianten zur Auswahl:
- Optik Kroboth Motor Muskel Mix: Dieser Bewerb bietet einem Duo mit einer etwas weniger trainierten Hälfte die Möglichkeit, an der Veranstaltung teilzunehmen. Es startet ein E-Bike-Fahrer gemeinsam mit einem Partner auf einem konventionellen Fahrrad. Die Zeit des zweiten zählt in der Wertung. Damit wird auch Partnern auf unterschiedlichem Trainings-Niveau ein gemeinsames Sporterlebnis geboten.
- Raiffeisen E-Bike Light: Für E-Bike-Fahrer geht es auf der 18km-Runde durch das Mühlviertel
- Sport-Mayr E-Bike Race Open: Hier geht es auf die 30 km-Runde. Innovationen sind ausdrücklich erwünscht, startberechtigt sind alle Bikes nach dem Standard des PEDELEC-Systems.
- Autohaus Ortner Medium: Konventionelle Mountainbiker messen sich hier auf der 30km-Runde. Für Gelegenheits-Sportler ist diese Tour bei entsprechender Einteilung zu schaffen. Die Top-Athleten werden sich in diesem Bewerb aber auch um den Sieg matchen.
- Löffler Classic: Das ist etwas für die ganz Harten. 2 Runden, 60km oder 2.220 Höhenmeter werden von allen Finishern alles abverlangen, egal mit welchem Tempo man das angeht.

Wichtig ist dem Veranstalter vor allem, dass wir ein sehr breites Spektrum an Teilnehmern ansprechen. Im Rahmen dieses Marathons wird allen ein positives Erlebnis geboten. Egal, ob man mit Sieg-Ambitionen kommt, oder einfach die schöne Natur genießen möchte. Die Strecke ist selektiv, aber für jeden durchgängig zu fahren und vor allem auch breit genug, sodass sich die verschiedenen Kategorien nicht in die Quere kommen werden.

Für alle Teilnehmer warten wieder tolle Geschenke und die drei ersten jeder Kategorie werden mit den begehrten Edelstahl-Trophäen geehrt.
Insgesamt sind es 26 Kategorien, die auf den jeweiligen Strecken gewertet werden.

Onlineanmeldung für den 3 Täler Classic: h7p://entryservices.p?anzl.info/registraAon.aspx?e=1099&lng=de

Onlineanmeldung für die Teamanmeldung (Motor Muskel Mix): h7p://entryservices.p?anzl.info/teamregistraAon.aspx?e=1099&lng=de

zurück